03.03.2017

#howto Bewerbung: Die Unterlagen

Ansprechende und inhaltlich stimmige Bewerbungsunterlagen können den zukünftigen Arbeitgeber davon überzeugen, dass Sie in die engere Personalauswahl der zu besetzenden Stelle gelangen und die Chance erhalten, ihn persönlich oder telefonisch für sich zu gewinnen.

Jeder, der sich damit beschäftigt, einen neuen Karriereschritt zu gehen oder in das Berufsleben (wieder)einzusteigen, muss sich nicht zuletzt auch damit beschäftigen, sich auf dem Papier entsprechend zu präsentieren. Dabei sollen die Bewerbungsunterlagen neben der optischen Komponente Ihre Person wiederspiegeln, Ihre Erfahrung und Ihr Können zeigen und gleichzeitig Ihre Ziele und Ihre Motivation zum Ausdruck bringen. Da diese viele Aspekte sind, die es als Bewerber zu beachten gilt, stellen wir Ihnen hier 10 Fragen vor, die Sie sich bei der Zusammenstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen bzw. vor dem Abschicken Ihrer Unterlagen stellen sollten, um das Erfolgspotential zu steigern.

1. Sind die Bewerbungsunterlagen vollständig?

Auch wenn dieser Aspekt zunächst offensichtlich klingt, erleben wir es doch des Öfteren bei eingehenden Bewerbungen, dass dieses nicht der Fall ist. Vollständig sind Ihre Bewerbungsunterlagen dann, wenn folgende Dokumente integriert sind: o Anschreiben o Lebenslauf (inkl. Foto) Hierbei können wir einen Top Fotografen empfehlen o Kopien von Schul-, Studien- und Arbeitszeugnissen o Bescheinigungen/ Zertifikate o Sonstiges (Arbeitsproben, Referenzen etc.)

2. Ist mein Anschreiben inhaltlich ansprechend?

Dazu gehört im Anschreiben der Grund, warum Sie sich auf die Stelle bewerben und warum Sie der geeignete Kandidat für die Stelle sind. Ein häufiger Fehler ist es, im Anschreiben den Lebenslauf auszuformulieren. Stattdessen sollten Sie sich immer auf den angestrebten Job beziehen und verdeutlichen, warum Ihr Profil genau dazu passt.

3. Ist mein Lebenslauf inhaltlich ansprechend?

Dazu gehören folgende Angaben: o Ihre vollständigen persönlichen Daten (Adresse, Geburtsdatum & -ort, Familienstand, Telefon- bzw. Handynummer, E-Mail Adresse) o Die einzelnen Stationen Ihres beruflichen Werdegangs, jeweils mit Position, Unternehmensnamen und 4-8 Stichpunkten über die Schwerpunkte Ihrer Tätigkeiten -Von Personalern ist es oft gern gesehen, wenn Sie die beruflichen Stationen von Ihrer aktuellsten Station absteigend anordnen o Absolvierte Fort- und Weiterbildungen o Ihre Ausbildung bzw. Studium o Ihren höchsten Schulabschluss o EDV- und Sprachkenntnisse

4. Sind alle geforderten Angaben in den Bewerbungsunterlagen erwähnt?

Oft ist es der Fall, dass in der Stellenanzeige Ihres angestrebten Jobs aufgeführt wird, welche Angaben Sie in Ihre Bewerbungsunterlagen einbringen sollten. Hierzu zählt beispielsweise Ihre Verfügbarkeit (z.B. Angabe über Ihre Kündigungsfrist) und Ihre Gehaltsvorstellung. Diese Angaben sollten Sie im letzten Satz Ihres Anschreibens einfließen lassen.

5. Sind die Bewerbungsunterlagen optisch gewinnend?

Sie müssen keine Meisterleistung hinlegen, was das Designen Ihrer Unterlagen angeht, dennoch ist eine einheitliche und optisch ansprechende Gestaltung der Unterlagen gerne gesehen. Sie können beispielsweise die Kopf- und Fußzeile Ihrer Dokumente gestalten und hierfür eine einheitliche Färbe wählen, die das Schwarz-Weiß Ihres Textes etwas aufwertet. Viele Bewerber passen zum Beispiel das Farbbild Ihrer Unterlagen an die Farben des Unternehmenslogos an.

Wenn Sie sich unsicher mit Ihren Bewerbungsunterlagen sind oder konkrete Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns.

Ihr Knowledge Team 05221 / 38801-60 | info@knowledge-herford.de